Referenzsystem

Das ifre-Referenzsystem

Kennen Sie eigentlich schon unser ifre-Referenzsystem?

Hierbei handelt es sich auf der einen Seite um einen elitären Kreis von Unternehmen, die vier Dinge gemeinsam haben:

a) sie sind Vorbild bzgl. unternehmerischer Ressourceneffizienz, d.h. ihre Kosten bei Material, Energieaufwand und Zeitbedarf liegen auf einem ideal niedrigen Niveau

b) sie können dies durch das Ergebnis der ifre-Potenzialanalyse auch nachweisen

c) sie haben das ifre-Ziellevel erreicht oder sogar überschritten

d) sie tun alles, um dieses Level mindestens zu halten

Auf der anderen Seite stehen ebenfalls ausgewählte, namhafte Unternehmen, die in ihrem Portfolio Produkte entwickeln/produzieren, die durch ihren Einkauf genau die Art von Produkten und Leistungen suchen und beziehen, die durch die ifre-Referenzkunden angeboten werden.

Hier verbinden sich die Interessen von hoch effizienten, sprich wirtschaftlichen Unternehmen, Abnehmer für ihre Leistungen und Produkte zu finden, mit den Interessen von namhaften Herstellern komplexer Systeme/Baugruppen, geeignete Lieferanten zu finden. ifre stellt mit Hilfe seines Referenzsystems die Verbindung her und gewährleistet hiermit die Erfüllung beiderseitiger Interessen.

Wie funktioniert dieses Referenzsystem?

Zum einen werden uns im Rahmen unserer Arbeit bei Kunden oft Aufgabenstellungen gegeben, die die Hinzuziehung anderer Unternehmen mit sich bringt. So ist das z.B. bei Produktneuentwicklungen der Fall, wo neue Technologien, Konstruktions- oder Produktionswissen benötigt wird. Neben der Überarbeitung des Beschaffungsprozesses kommt es aber auch zu der Aufgabe, vorhandene Lieferanten gegen neue, geeignetere auszutauschen. Aufgrund unserer Erfahrung, wird in beiden Fällen diese Frage gern mit uns diskutiert und Empfehlungen von uns zum Teil mehr als wohlwollend geprüft.

Wir empfehlen hier ausschließlich ifre-Referenzkunden oder –partner. In der Regel sind das produzierende Unternehmen, die in ihrer Technologie führend und den Nachweis über laufende bzw. umgesetzte Optimierungen (Einsparung Material, Energie und Zeit) erbringen.

Diese Unternehmen wurden alle durch ifre mit Hilfe der ifre-Potenzialanalyse bewertet und erreichen mindestens den ifre-Ziellevel von RS77+3. Dieser Ziellevel liegt auf einer sportlich anspruchsvollen Höhe.

Zum anderen verfügen wir aber auch über zahlreiche gute Kontakte zu namhaften Unternehmen der Energietechnik, der Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrt, Möbelindustrie, Medizingeräte, Aluminiumindustrie und des Werkzeugmaschinenbaus, die wir erfolgreich für die Weiterempfehlung unserer Referenzkunden und –partner nutzen.

Hier sehen wir die Chance für Sie.

Unser Netzwerk mit regionalem Charakter (BW/ Bayern/ Liechtenstein/ Österreich/Schweiz) gibt ausgewählten Unternehmen die zusätzliche Möglichkeit, neue Kunden zu gewinnen. Oder bietet Herstellern anspruchsvoller Systeme die Möglichkeit, auf einfache Weise effiziente Lieferanten zu finden. Und Beide tun auch noch etwas für die effiziente Nutzung immer knapper und teurer  werdender Ressourcen.

Rechts sehen Sie Unternehmen, die bereits eine ifre-Potenzialanalyse durchgeführt haben. Diese Unternehmen befinden sich auf bzw. über dem ifre-Ziellevel.

Sind auch Sie ein Unternehmen, was bezüglich Ressourceneffizienz auf einem hohen Level ist oder sich auf dem Weg zu einem hohen Level befindet? Mit wenig Aufwand können wir Ihnen zeigen, auf welchem Level Sie sich befinden und ob Sie Zugang zum ifre-Referenzsystem erhalten.

Der jeweils vorliegende Level wird in einer Statusbeurteilung ermittelt. Die Beurteilung geschieht mit Hilfe einer speziellen Fragelogik und einer entsprechenden Auswertung. Diese ifre-Potenzialanalyse ergibt neben der Statusbeurteilung auch vertiefende Erkenntnisse über Stärken und Schwächen Ihres Unternehmens. Wenn Sie die Aufnahme ins ifre-Referenzsystem wünschen, ist diese Analyse für Sie kostenlos.

Diese Statusbeurteilung wird in einem Team-Interview mit Querschnittscharakter durchgeführt, in diesem Interview soll eine kleine Zahl ausgewählter Mitarbeiter - idealerweise aus allen Fachbereichen - teilnehmen, so dass in der Summe, der Unternehmensquerschnitt repräsentiert ist. Das Ergebnis liegt selbstverständlich sofort nach Beendigung des Interviews (Interviewdauer ca. 1,5 h) vor und wird mit Ihnen besprochen.

Wie können auch Sie hiervon profitieren?

Wir von ifre bieten Ihnen die Möglichkeit, Mitglied des ifre-Referenzsystems mit  ausgewählten Unternehmen zu werden.

Rufen Sie uns an – vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

So können auch Sie vielleicht bald davon profitieren, dass ifre Sie an namhafte Kunden im Rahmen von ifre-Projekten im Bereich von „Beschaffung/Einkauf/Logistik“ empfiehlt oder Sie in Produkt-/Prozessentwicklungen bei ifre-Kunden mit einbindet. Außerdem erhalten Sie Zugang zu weiteren namhaften Unternehmen, die im Bereich Industrie, Werkzeugmaschinen, Anlagenbau, Automotive, Luft- und Raumfahrt, Möbel- und Möbelzulieferer, Medizingerätehersteller, Antriebstechnik etc. tätig sind.

Außerdem können Sie mit Eigenpräsentationen bei ifre-Veranstaltungen als bemerkenswerte Fallbeispiele/Erfolgsreferenzen/Benchmark-Partner etc. glänzen.

Wir, das ifre, machen für Sie Werbung auf unserer ifre-Website und heben Sie als besonders empfehlenswertes Unternehmen auf unserer Homepage hervor.